Es ist geschafft, unsere gemeinsamen Spenden haben gereicht!

DANKE, DANKE, DANKE, es ist einfach unfassbar! So wie wir alle gemeinsam zusammen gestanden haben und unser zu Hause verteidigt, unsere Natur beschützt und uns gegen die Heuschreckenmentalität von einem Großinvestor gewehrt haben, so haben wir es gemeinsam geschafft, die Kosten für den Anwalt aufzubringen.

HEUTE HABEN WIR DEN LETZTEN BETRAG VON 1.926,60 € AN DEN RECHTSANWALT ÜBERWIESEN!!

Wir haben allen Grund gemeinsam zu feiern. Wir sind gemeinsam mit unseren Kindern und Freunden auf dem Fest der Parteien, die gemeinsam mit uns alle Sachargumente und Fakten abgewogen haben. Gemeinsam sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass dieses Kraftwerk hier kein Segen sondern ein Fluch wäre.

Danke auch an den Bürgermeister der Gemeinde Wustermark, Holger Schreiber, der als Verwaltungschef und als Mitglied der Gemeindevertretung alle Fakten abgewogen und mit den Tatsachen, dass es keine Geldgeber gibt, dass ein solch gigantisches Kraftwerk keine Einnahmen für die Gemeinde bedeutet hätte und das hier mehr Schaden für die direkte Bevölkerung, als denn Gutes für das Gemeindesäckl entstanden wäre, sein Versprechen vor Wahl gehalten hat. Er konnte sein Wahlversprechen halten, weil auch so viele Menschen mit ihren Fachkenntnissen uns zugearbeitet und auch der Mehrheit der Gemeindevertreter deutlich gemacht haben, dass hier eine Mogelpackung angeboten wird. Danke auch an unsere beiden Anwaltskanzleien, die uns in schwierigem Fahrwasser die Fahrrinne zeigen konnten und deren Rat, gegenüber dem was wir verloren hätten, gern bezahlt wurde. DANKE.

Kommt zum Fest, wir wollen auch Danke sagen. Die SPD, CDU und die GRÜNEN Wustermarks wollen gemeinsam am 17.März 2012 ab 16:00 Uhr ein Frühlingsfest veranstalten. Spenden brauchen wir nicht mehr zusammeln, wir brauchen nur noch Spaß miteinander haben.

Es wird ein Kinderfest geben, dazu lecker Kaffee und Kuchen, es wird gegrillt und gemeinsam angestoßen.

WO? Am 17.März 2012 ab 16:00 Uhr in der Aula der Grundschule Wustermark. Dann kann uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen. Kommt hin und lernt die Menschen kennen, die mitgeholfen habe das Kraftwerk hier zu verhindern. Wir werden auch da sein und es wäre schön Euch kennen zu lernen.

Danke, dass Ihr an unserer Seite steht und gemeinsam gekämpft habt, jeder auf seine Weise.

Unsere neusten Zahlen, so habt Ihr mit uns gespendet: DAS HABEN WIR STAND HEUTE ALLES BEZAHLT!

Gesamtrechnungsbetrag  am 22.02.2012       4.926,60 €

überwiesen am 29.02.2012                                          1.000,00 €

offener Rechnungsbetrag                                             3.926,60 €

Dank Eurer Spenden

am 8.03.2012 überwiesen                                 2.000,00 €

HEUTE AM 14.03.2012 letzte Rate überwiesen!          1.926,60 €

aktuellen Kontostand                                          142,51 €

DANKE Ihr seid super!

Wir haben uns für das „SCHWEIN“ den 05. Mai 2012 vorgemerkt. Das wollen wir mit Euch über dem Feuer braten. In der Zeestower Straße, wo unser Widerstand einst begann, wollen wir es feiern. Die genaue Zeit sagen wir Euch noch. Wir wollen gemeinsam feiern und wenn jeder einen kleinen Salat mitbringen kann, werden wir alle satt.

Wir freuen uns auf Euch!

LG, Danke Ihr seid toll!

Advertisements

9 Antworten

  1. …um mal ein bißchen Licht und Verständnis in unsere Arbeit/Abrechnungen zu bringen, hier mal eine Zahl-ohne Datenschutz zu verletzen-: von den ca.1632 Mitgliedern haben in den vergangenen ca. 2,5 Jahren nur etwa „140“ Menschen/ Nachbarn/ Freunde/ Unterstützer Geld für unsere Arbeit gegen das GuD-Kraftwerk gespendet! Davon sind noch einige mit sehr, sehr hohen Beträgen dabei!!!! Danke, Danke, Danke!
    Bitte unterstützt uns weiter.
    Burckhard Ebeling

    • Danke für die Information, das ist sehr interessant, einwenig habe ich mir das schon gedacht das es sich so verteilt. Naja, da kann man nicht viel machen ausser den Leuten weiter gut zu zusprechen und
      sich über jeden gespendeten Cent zu freuen und allen danken :).
      Weiterhin viel Erfolg!

      Herzliche Grüße
      Evelyn

  2. Hallo Zusammen, wie wäre es mit der Rechnung: jedes Mitglied, insgesamt 1632, bräuchte nur 2,41 Euro zu spenden, dann hätten wir es auch zusammen. Und bei 3 Euro pro BI Mitglied gäbe es noch ne tolle Siegerparty für Alle!
    Das werden wir schon zusammen bekommen das Geld :).

    Herzliche Grüße
    Evelyn aus Gransee(ehem.Zeestowerin)

    • Tja, 2,41 EUR sind dem deutschen Michel wahrscheinlich schon zu viel.
      Die Sache ist ja jetzt auch erledigt. Das sich da viele Menschen stunden-und tagelang mit der Materie auseinander gesetzt haben, daß Berater und Anwälte mit ins Boot genommen würden, das interessiert jetzt keine Sau mehr.
      Das GuD wird nicht gebaut, weil die Rohstoffpreise unterm Strich zu keinem Gewinn geführt hätten. Aber wenn es gewinnbringend hätte laufen können, wäre die Abstimmung ganz anders verlaufen!
      Was wäre wenn es wirklich zu einer Klage vor Gericht gekommen wäre?Die hätte schon mal knappe 50.000 EUR gekostet.
      Aktuell fehlen bloß 2.7xx EUR.
      Man, man, man! Wenn nicht der Strompreis so stark gefallen wäre und der Preis für Erdgas gestiegen wäre, dann hätten die das Ding eiskalt da hin gebaut.
      Wenn ihr jetzt nicht den Anwalt bezahlen könnt, ist er weg. Wenn er weg ist, wird er in 2-3 Jahren keinen Bock mehr haben euch zu unterstützen. Denn spätestens in 2-3 Jahren wird das Thema Gaskraftwerke wieder hochkochen … und dann seit ihr dran! Dann entscheidet die Jungs in Potsdam und die lokalen GV-Statisten dürfen max. wieder mal rumlabern …

  3. Haut rein Leute, spendet was das Zeug hält!
    Wenn das Gaskraftwerk hier entstanden wäre, hätten eure Häuschen mindestens 10% an Wert verloren.
    Bei einem 500.000 EUR Häuschen wären das 50.000 EUR Verlust gewesen!
    Rund 3.500 EUR fehlen noch!
    Z.B. 70 Spender zu je 50 EUR = 3.500 EUR … das sollte doch gehen.
    (50 EUR = 1 mal mit der Familie zum Italiener oder Chinesen essen gehen, oder 10 Schachteln Zigaretten, oder 3 Kästen Bier, oder 1/2 ABC-Ticket, oder …)
    Was sind 50 EUR im Verhältnis zu 50.000 EUR Wertverlust. Da sind selbst 500 EUR oder 5.000 EUR doch Peanuts!

    • Ich habe natürlich auch was gespendet – klar.
      Ich habe Herrn Schöne einen Whiskey und ein kleines Bier als Trost am 07.Februar im Wustermarker Steakhaus gespendet.
      Also wenn am Ende noch 7 EUR fehlen sollten, … ich könnte da auch noch mal … *lach*

    • Wer hat denn hier Häus`chen im Wert von 500.000 € ??? Egal, ich hab bereits gespendet, obwohl ich meinen Lebensabend nicht hier verbringen werde……

      • …da wollte der Schreiber wohl einfach nur viel Geld in die BI-Kasse reinklingeln lassen! Aber auch 50.000, 100.000, oder xxx.000 wertige Immobilien hätten mindestens 10% an Wert verloren!(Auskunft eines Sachverständigen).
        Also, nochmals Dank an alle Spender!!!!!

  4. Dank unserer BI-Initiatoren, die unendlich viel Zeit und Energie geopfert haben, haben wir alle gewonnen. Nun sollten aber auch alle ihren Teil zum guten Ende in Form eines Beitrages leisten.
    Fragen wir uns, wie viel uns chemikalienfreie Luft, geringerer Geräuschpegel, attraktivere Gemeinde wert sind, dann ist das mit ein paar Euros nicht zu bezahlen.

    Danke an alle aktiven Initiatoren! Ihr wart Klasse!!!
    Karin und Peter aus Elstal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: